Biskuit Schnecken

*Werbung

Die Kleinste ist nun auch schon zwei Jahre geworden. Ich kann gar nicht oft genug erwähnen, wie schnell die Zeit vergeht.

Wusstet ihr, wenn man drei Kinder hat, muss man insgesamt neun Mal Kindergeburtstag feiern bzw. etwas vorbereiten. Ja genau! Einen Geburtstag mit der Familie, einen richtigen Kindergeburtstag und noch einen im Kindergarten oder in der Schule. Bei drei Kindern macht das sechs Mal. Ist natürlich kein MUSS, aber kommt manchmal eben vor.

Und dann setzt man sich hin und überlegt, was kann man alles backen? Zum Glück kann sie noch nicht mitreden, denn sonst würden die verrücktesten Wünsche geäußert werden. Ich denke ab nächstes Jahr wird es bei ihr auch schon so weit sein. Aber genießen wir mal den Moment und entscheiden selbst.

Für den Kindergarten habe ich diese Schnecken vorbereitet. Der Transport war zwar etwas schwierig, aber hat trotzdem gut geklappt. Es sind zweierlei Schnecken, eine helle Version und eine Dunkle. Natürlich müsst ihr nicht beide Versionen machen, aber ich finde, dieser farbliche Wechseln passt ganz gut.

Aber nun zum Rezept.

Zutaten für den hellen Biskuit:

3 Eier

7 EL warmes Wasser

100 g Zucker

70 g Mehl

50 g Speisestärke

1 TL Backpulver

1 TL Vanillepaste oder ein Päckchen Vanillezucker

1 Prise Salz

Zutaten für den dunklen Biskuit:

3 Eier

7 EL warmes Wasser

100 g Zucker

50 g Mehl

20 g Backkakao

50 g Speisestärke

1 TL Backpulver

1 TL Vanillepaste oder ein Päckchen Vanillezucker

1 Prise Salz

Zutaten für die helle Füllung:

150 g Quark

100 g Mascarpone

100 g Sahne

50 g Puderzucker

1 TL Vanillepaste oder eine Vanilleschote

Zutaten für die dunkle Füllung:

150 g Nuss Nougat Creme

100 g Mascarpone

100 g Sahne

Außerdem benötigt ihr noch ca. 100 g Sahne und ein Päckchen Sahnesteif für die Deko.

Zubereitung:

Biskuit

Als erstes heizt ihr den Backofen auf 180 O/U Hitze vor. Trennt die Eier und schlagt Eiweiß mit der Prise Salz fest. Es muss nicht ganz fest sein. Nur ein wenig, dann lässt es sich später leichter unterheben.

Nun schlagt ihr Eigelb mit Zucker und Wasser zu einer hellgelben cremigen Masse auf. Hier könnt ihr auch schon die Vanille dazu tun.

Als nächstes wiegt ihr die trockenen zutaten ab, vermischt sie kurz und hebt sie unter die Eiermasse.

Dann hebt ihr noch den Eischnee unter und verteilt den Teig gleichmäßig auf eure mit Backpapier belegtes Blech.

Der Biskuit muss jetzt ca. 13-15 Minuten backen.

Anschließend stürzt ihr den Biskuit Kopf über auf ein sauberes mit Zucker bestreutes Küchentuch, zieht das Backpapier vorsichtig ab und rollt den Biskuit mit dem Tuch zusammen ein. So lasst ihr ihn nun abkühlen.

Füllungen

Beide Füllungen bereitet ihr auf die gleiche Art vor. Mit einem Handrührgerät vermischt ihr kurz alle Zutaten bis auf die Sahne.

Zum Schluss nehmt ihr 200 g Sahne, also die Menge beider Füllungen zusammen und schlagt diese fest. Dann gebt ihr eine Hälfte in die helle Füllung und die andere in die Dunkle. Die Sahne hebt ihr kurz unter und die Cremes sind bereits fertig.

Füllen der Biskuitrolle

Für das Befüllen breitet ihr die Biskuitrolle wieder vorsichtig auf und verteilt die Füllung gleichmäßig darauf. Denkt daran etwas Platz frei zu lassen, den ihr für die Köpfchen der Schnecken benötigt. Rollt sie anschließend wieder zusammen bis zu dem vorgesehenen Platz für das Köpfchen und stellt sie so in den Kühlschrank für etwa 3 Stunden. Ich habe meine am Abend vorbereitet und erst am nächsten Morgen geschnitten.

Dekorieren

Als nächsten Schritt könnt ihr vorsichtig die Schnecken zurecht schneiden. Das geht am besten mit einem scharfen Messer, dass ihr vor jedem Schnitt mit Küchenpapier abwischen solltet.

Jetzt nehmt ihr noch die Sahne für die Deko und schlagt diese mit Sahnesteif fest. Die Sahne füllt ihr in einen Spritz- oder Gefrierbeutel. Spritz nun die Köpfchen der Schnecken und drückt noch zwei Zuckeraugen darauf.

Zum Schluss könnt ihr noch etwas Puderzucker darauf streuen.

Ich hoffe euch geäfft das Rezept 😊

Viel Spaß beim Nachmachen 😉

Diese Seite enthält Affiliate Links, die mir helfen diesen Blog zu finanzieren. Kauft ihr etwas über einen Link, erhalte ich eine kleine Provision. Es entstehen dabei keinerlei zusätzliche Mehrkosten für Euch. Ich gehe mit Affiliate Links sehr verantwortungsvoll um und empfehle nur Produkte von deren Nutzen und Mehrwert ich überzeugt bin, und die ich selber nutze. Wenn ihr dazu noch Fragen habt, dürft ihr mich gerne kontaktieren. Mehr Informationen darüber findet ihr auch hier.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.


Etwas suchen?