Bratapfel Marmelade

 

 

Perfekt für den Winter

Gibt es einen richtigen Winter bei uns in Deutschland? Schwer zu sagen. Die letzten Jahre hat es entweder überhaupt nicht geschneit oder es gab auf einmal zu viel von der weißen Pracht.

Aber momentan sind wir noch gar nicht so weit. Noch ist es Herbst. Doch wir können uns ja schon mal geschmacklich darauf vorbereiten.

Plätzchen haben wir auch schon gebacken. Sogar mit dieser leckeren Bratapfel Marmelade. Das Rezept dazu findet ihr hier.

Die Marmelade geht ganz schnell und einfach. Ein Glas mache ich für uns und das zweite werde ich schön als Mitbringsel verpacken. So habe ich immer ein passendes Geschenk, falls ich ein mal kurzfristig eingeladen werden.

 

 

 

Aber nun zum Rezept.

 

 

 

Bratapfel Marmelade

Bratapfel Marmelade

Zutaten

  • für 2 mittelgroße Gläser
  • 500 g Äpfel
  • 1 Zitrone
  • 150 g Bio Gelierzucker
  • 40 g Rosinen
  • 40 g Mandeln
  • 100 ml Apfelsaft oder Wasser
  • 1-2 Zimtstangen
  • 2-3 Sternanise
  • 1 Vanillestange

Zubereitung

  1. Als erstes wäscht ihr die Äpfel, schält sie und schneidet sie in kleine Würfel. Anschließend presst ihr die Zitrone aus und vermischt die Apfelstückchen mit dem Zitronensaft.
  2. Die Mandeln könnt ihr in einer Pfanne etwas anrösten. Dabei solltet ihr darauf achten, die Hitze nicht ganz so hoch zu stellen und immer wieder wenden, damit sie nicht verbrennen. Anschließend lasst ihr sie etwas abkühlen und hackt sie dann mit einem Messer grob in kleine Stückchen.
  3. In der Zwischenzeit könnt ihr schon mal einen Topf vorbereiten, in den dann alle Zutaten gemeinsam hinein kommen.
  4. Die Vanille solltet ihr natürlich auskratzen, die übrig gebliebene Stange geht aber auch mit in den Topf, so wie die beiden anderen Gewürze.
  5. Wer möchte, kann die Rosinen vorher auch über Nacht in Rum einlegen, ich habe jedoch diesen Schritt übersprungen und habe den Rum komplett ausgelassen.
  6. Wenn die Zutaten alle in einem Topf sind, dürft ihr das Ganze auch schon zum köcheln bringen. Es muss nicht lange gekocht werden, 5-10 Minuten sind hier völlig ausreichend.
  7. Wer möchte, darf die Marmelade auch mit einem Pürierstab fein pürieren. Ich mag es lieber, wenn die verschieden Zutaten erkennbar sind.
  8. Das Rezept ist ausreichen für 2 mittelgroße Gläser Marmelade. Diese solltet ihr vorher natürlich gründlich säubern, sowie auch kurz auskochen. Das bedeutet ganz einfach 5-10 Minuten in Wasser kochen, damit die Gläser auch wirklich sauber sind.
  9. Die Marmelade sollte auch noch in heißem Zustand in die Gläser gefüllt werden. Bitte verschließt sie gut und stellt sie dann auf den Kopf. Dadurch entweicht die übrig gebliebene Luft komplett und es entsteht ein Vakuum.
  10. Bei dieser Marmelade könnt ihr wirklich kombinieren, wie ihr möchtet. Nicht jeder mag Mandeln oder auch Rosinen. Solltet es bei euch so sein, lasst sie einfach weg und ersetzt sie durch andere Nüsse und andere Trockenfrüchte.
https://ahalnisweethome.com/bratapfel-marmelade/

 

 

 

 

Ich hoffe das Rezept gefällt euch 😊

Viel Spaß beim Nachmachen 😉

1 Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.


Etwas suchen?