Donuts

Inzwischen gehören Donuts bei uns zu Hause zu den beliebtesten Leckerlies. Ich mag sie besonders, weil wir sie jedes mal anders dekorieren. Man kann seiner Fantasie freien Lauf lassen. Mal dunkle Schokolade, mal helle. Manchmal mit Früchten oder Puderzuckerglasur.

Und wenn man ein gutes Rezept hat, das einfach geht und gelingsicher ist, stelle ich mich gerne hin und zaubere diese kleinen Dinger. Ob für einen Geburtstag oder als Mitbringsel, manchmal auch einfach so ohne Anlass.

Aber nun zum Rezept.

Zutaten für den Teig:

100 ml warme Milch

1/2 Würfel Hefe

80 g Zucker

100 g weiche Butter

1 TL Vanillepaste

Prise Salz

300 g Mehl

2 Eier

Für die Glasur:

100 g weiße Schokolade

1 TL Kokosöl oder Butter

Als erstes gibt ihr die Milch mit der Hefe und ein wenig Zucker in eine Rührschüssel. Solange bis sich die Hefe aufgelöst hat. Anschließend kommen alle anderen Zutaten dazu. Rührt mit dem Knethaken so lange bis sich alles gut vermischt hat.

Nun lasst ihr den Teig abgedeckt an einem warmen Ort ca. eine Stunde stehen. Füllt dann den Teig in einen Spritzbeutel oder eine Gefriertüte. Das erleichtert euch das Befüllen der Form. Ich habe eine Silikon Donut Form

und diese mit etwas Backtrennspray besprüht. Ist aber nicht zwingend notwenig.

Nach dem Befüllen der Form, müssen die Donuts im vorgeheizten Backofen bei 150 Grad O/U Hitze ca. 15 Minuten backen.

Anschließend nehmt ihr sie heraus und lasst sie in der Form abkühlen.

In der Zwischenzeit nehmt ih einen kleinen Topf mit ein wenig Wasser und bringt dieses zum Kochen. Schaltet dann auf niedrigste Stufe und stellt ein Schüssel auf den Topf. Der Schüsselboden darf das Wasser nicht berühren. Nun gebt ihr die Schokolade und das Kokosöl hinein und schmelzt dies über dem Wasserbad.

Nachdem die Donuts abgekühlt sind, nehmt ihr sie vorsichtig aus der Form und tunkt sie in die flüssige Schokolade.

Nun könnt ihr nach Belieben dekorieren. Ich habe nur etwas gehackte Schokostückchen darauf verteilt.

Ich hoffe euch gefällt das Rezept.

Viel Spass beim Nachmachen 😉

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.


Etwas suchen?