Haselnuss Makronen – Plätzchen

Haselnuss Makronen – Plätzchen

 

Nun darf man doch schon offiziell Plätzchen backen? Immerhin haben wir heute das erste Türchen im Adventskalender geöffnet. Ich habe schon vor ein paar Wochen damit begonnen und das finde ich auch gut so. Denn so wurde bei uns viel ausprobiert und experimentiert und ihr könnt jetzt einfach starten mit leckeren und erprobten Rezepten für Weihnachten.

Ich muss aber auch dazu sagen, dass mir die einfachen Klassiker immer am meisten gefallen haben. Manchmal habe ich auch Klassiker neu interpretiert, mit Zutaten herumgespielt, mal ist etwas super Leckeres daraus geworden, mal waren es einfache Plätzchen und nichts Besonderes.

Heute habe ich ein einfaches Rezept für Makronen mit Haselnüssen. Sie sind ganz einfach und super schnell in der Zubereitung. Ich habe sie auf Oblaten gespritzt, wenn euch das nicht gefällt, lasst sie einfach weg.

 

 

 

 

Aber nun zum Rezept.

 

 

Haselnuss Makronen – Plätzchen

Haselnuss Makronen – Plätzchen

Zutaten

  • für 2 Backbleche
  • Durchmesser der Plätzchen ca. 5 cm
  • 2 Eiweß
  • 150 g Puderzucker
  • 180 g gemahlene Haselnüsse
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • Außerdem benötigt ihr noch eine Hand voll gehackte Haselnüsse

Zubereitung

  1. Heizt den Backofen auf 150 Grad O/U Hitze vor.
  2. Schlagt dann das Eiweiß mit der Prise Salz langsam auf.
  3. Wenn es anfängt fest zu werden siebt ihr den Puderzucker und gebt ihn langsam zu der Eiweißmasse dazu.
  4. Nun hebt ihr die gemahlenen Haselnüsse noch unter und gebt die Vanille dazu.
  5. Füllt danach die Masse in einen Spritzbeutel mit Lochtülle.
  6. Verteilt die Oblaten auf euer mit Backpapier belegtes Blech und spritzt darauf die Masse.
  7. Vor dem Backen verteilt ihr noch die gehackten Haselnüsse darauf und nach ca. 20 Minuten Backzeit sind sie fertig.
https://ahalnisweethome.com/haselnuss-makronen-plaetzchen/

 

 

Die Masse zerläuft ein klein wenig beim Backen. Achtet darauf dazwischen bisschen Platz frei zu lassen und sie nicht dicht nebeneinander auf das Backblech zu spritzen. Natürlich könnt ihr die Oblaten, wie oben bereits erwähnt auch einfach weg lassen.

Nach dem Backen lasst ihr die Makronen komplett auskühlen und bewahrt sie dann in einem luftdicht verschlossenen Behälter auf.

 

 

 

 

Ich hoffe das Rezept gefällt euch 😊

Viel Spaß beim nachmachen 😉

 

 

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.


Etwas suchen?