Käsekuchen Torte

 

Wer Käsekuchen mag, der wird diese Torte lieben.

Wenn es nach mir ginge, gäbe es jedes Wochenende einen Käsekuchen und eine Torte. Der Käsekuchen für mich und die Torte für meinen Mann.

Dieses Mal habe ich mir überlegt, ich kombiniere die zwei Komponenten gemeinsam in einer Torte, dazu noch etwas Nuss Nougat Creme dazwischen, einfach perfekt. Meinen Mann konnte ich natürlich wieder nicht überzeugen, da er ja Käsekuchen gar nicht mag.

Dafür waren alle anderen begeistert und ich auch.

 

 

 

Aber nun zum Rezept.

 

 

 

Zutaten für den Tortenboden:

18 cm Durchmesser

 

150 g Butter

120 g Zucker

3 Eier

200 g Dinkelmehl

50 g gemahlene Haselnüsse

40 g Backkakao

1 TL Vanilleextrakt

1 Prise Salz

100 ml Milch

 

 

 

Zutaten für die Füllung:

26er Springform

 

50 g weiche Butter

100 g Zucker

3 Eier

100 g Creme fraiche

250 g Quark

200 g Sahne

1 Zitrone

40 g Speisestärke

1 TL Vanilleextrakt

 

Außerdem benötigt ihr etwas Nuss Nougat Creme um die Tortenböden damit zu bestreichen. Und optional etwas gehackte Haselnüsse.

 

 

 

Zubereitung

Ob ihr mit den Tortenböden anfängt oder mit der Füllung bleibt ganz euch überlassen. Beide Komponenten müssen einige Zeit abkühlen.

 

Tortenböden

Heizt den Backofen auf 180 Grad O/U Hitze vor und schlagt die Butter mit dem Zucker cremig auf. Die Vanille darf hier auch schon mit rein.

Danach gebt ihr einzeln die Eier dazu.

Stellt dann eure Küchenmaschine oder euer Handrührgerät auf mittlere Stufe und gebt abwechselnd die trockenen Zutaten und die Milch dazu.

Den Teig füllt ihr in eine 18 cm Springform oder in einen mit Backpapier umhüllten Backring und gebt ihn in den Backofen.

Nach ca. 30 Minuten ist der Tortenboden fertig. Vergesst die Stäbchenprobe nicht. Entfernt den Backring und lasst den Kuchen auf einem Gitter abkühlen.

 

Füllung

Zu erst heizt ihr wieder den Backofen auf 180 Grad O/U Hitze vor.

In einer Rührschüssel schlagt ihr die Butter mit dem Zucker und der Vanille auf. Gebt anschließend wieder die Eier einzeln dazu. Zum Schluss noch alle restlichen Zutaten dazu vermischen und in einer 26 Springform ca. 30 bis 35 Minuten backen.

Sowohl Tortenböden und Käsekuchen sollten komplett abkühlen.

 

Zusammensetzen der Torte

Schneidet horizontal den Kuchen in drei gleiche Böden. Das geht am besten mit einem Brotmesser.

Den Käsekuchen gebt ihr in eine Rührschüssel und schlagt ihn kurz mit einem Handrührgerät auf. Teilt die Füllung dann in zwei gleiche Teile und lasst aber einen kleineren Teil für die Häubchen oben übrig. Falls die Füllung euch zu fest ist, könnt ihr auch etwas Milch oder Sahne dazu geben, aber nicht zu viel.

Nun nehmt ihr einen Tortenboden und legt ihn auf eine schöne Kuchenplatte. Zuerst bestreicht ihr diesen mit etwas Nuss Nougat Creme. Anschließend gebt ihr die Käsekuchenfüllung darauf. Legt den nächsten Tortenboden darauf und wiederholt den Vorgang bis eure Torte fertig zusammengesetzt ist.

Die Häubchen könnt ihr mit einer Spritztülle oben drauf setzten. Wer möchte kann auch noch ein paar gehackte Haselnüsse darüber geben.

Die Torte muss nicht wirklich lang gekühlt werden, da sie bereits sehr fest in der Konsistenz ist. Ich habe meine nach einer Stunde im Kühlschrank bereits angeschnitten.

 

 

 

 

Ich hoffe das Rezept gefällt euch 😊

Viel Spaß beim Nachmachen 😉

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.


Etwas suchen?