Motivtorte Meerjungfrauen

*Werbung, Produktempfehlungen

Meine kleine große Tochter ist 9 Jahre alt geworden. Ich kann gar nicht sagen, wie stolz ich auf meinen kleinen Engel bin.

Es ist schon etwas ganz Besonderes, die Kinder dabei zu beobachten, wie sie wachsen, wie sie sich entwickeln. Wie jedes dieser kleinen Wesen einzigartig ist und der Charakter sich immer weiter entwickelt, desto älter sie werden.

Auch meine Tochter, die inzwischen in die 2. Klasse geht, fasziniert mich jeden Tag auf‘s Neue. Und dieser kleine Schatz hat sich eine Meerjungfrauen Torte gewünscht. Ich war tatsächlich sehr erleichtert. Wenn ich die Kinder frage, welche Torte sie sich zum Geburtstag wünschen, habe ich doch manchmal Bammel davor, ob ich diesen Wunsch auch erfüllen kann.

Aber zum Glück waren wir uns wieder schnell einig und es wurde etwas passendes gefunden.

Diese Torte ist wirklich nicht schwer herzustellen.

Denn die ganzen Dekoration habe ich mit Hilfe dieser Meerjungfrau Silikon Form gezaubert.

 

Innen ist ein saftiger Haselnusstortenboden gefüllt mit Haselnuss Nougat Creme und umhüllt mit einer leckeren Vanille Buttercreme. Die Deko Elemente sind mit Fondant hergestellt. Ich habe lediglich ein wenig CMC Pulver darunter gemischt, damit sie schneller trocknen.

Aber nun zum Rezept.

Die Böden und die Creme bereitet ihr am besten einen Abend davor zu oder am Morgen, wenn ihr die Torte abends zusammen setzten möchtet.

Zutaten:

Für die Böden:

16 cm Durchmesser

100 g Nuss Nougat Aufstrich

6 Eier

1 Prise Salz

220 g weiche Butter

220 g brauner Zucker

1 TL Backpulver

1 TL Vanillepaste oder eine halbe Vanille Schote

90 g gemahlenen Haselnüsse

Zutaten:

Für dir Füllung:

300 g Nuss Nougat Aufstrich

200 g Mascarpone

200 g Sahne

Zutaten:

Für die Buttercreme:

3 Eier

Prise Salz

90 g Zucker

220 g weiche Butter

1 TL Vanillepaste oder halbe Vanilleschote

Böden:

Zuerst heizt ihr den Backofen auf 180 Grad Ober/Unter Hitze vor. Trennt dann die Eier und schlagt das Eiweiß mit der Prise Salz locker auf. Anschließend schlagt ihr die Butter und den Zucker schaumig und gebt nach und nach die Eigelbe einzeln dazu.

Nun stellt ihr das Rührgerät auf eine niedrigere Stufe und gebt den Nuss Nougat Aufstrich mit dazu. Falls dieser zu fest sein sollte, könnt ihr ihn vorher im Wasserbad etwas schmelzen. Zum Schluss hebt ihr das Eiweiß unter und abschließend noch die trockenen Zutaten.

Den Teig verteilt ihr nun auf zwei Formen mit 16 cm Durchmesser. Ich habe dazu Tortenringe verwendet, die ich unten mit Backpapier fixiert habe, so das nicht heraus laufen kann. Dir Böden sollten jetzt ca. 40 Minuten backen.

Danach nehmt ihr sie heraus und lasst sie noch 10 Minuten ruhen bevor ihr sie aus der Form nehmt. Nach dem Abkühlen wickelt ihr die Böden in Folie und lasst sie über Nacht stehen.

Füllung:

Für die Füllung schlagt ihr die Mascarpone nur kurz auf, gebt dann den Nuss Nougat Aufstrich mit dazu und rührt alles glatt. Anschließend schlagt ihr die Sahne fest auf und hebt sie unter die Mascarpone Creme. Lasst die Creme vor Verarbeitung im Kühlschrank stehen.

Buttercreme:

Vermischt in einer Metall oder Glasschüssel die Eier mit dem Zucker und Salz. Diese Schüssel stellt ihr auf einen mit Wasser gefüllten Kochtopf und lasst diesen aufkochen. Unter ständigem Rühren sollte die Eiermasse nun auf ca. 85 Grad erhitzt werden. Dieser Vorgang dauert ungefähr 8-10 Minuten.

Anschließend muss diese Eiermasse kalt gerührt werden. Das heißt in der Küchenmaschine so lange auf hoher Stufe rühren bis die Temperatur auf ca. 25 Grad gefallen ist. Dieser Vorgang kann auch bis zu 25 Minuten dauern.

In der Zwischenzeit könnt ihr mit dem Handrührgerät die weiche Butter weiß cremig aufschlagen. Wenn die Eiermasse die richtige Temperatur hat, gebt ihr nach und nach die Butter dazu und die Vanille.

Ich muss noch dazu sagen, da wir uns momentan in der Sommerzeit befinden und ich in meiner Küche gefühlte 40 Grad habe. Da kann ich die Eiweißmasse natürlich nicht runter kühlen auf 25 Grad. Aber das ist kein Problem, der Temperatur Unterschied zur Butter sollte nur nicht groß sein.

Die Buttercreme ist nun für ihren Einsatz bereit.

Falls Ihr ein geeignetes Küchenthermometer sucht, findet ihr das hier


.

Zusammenstellen der Torte:

Die zwei Tortenböden schneidet ihr mit einem Brotmesser horizontal in der Mitte durch. Jetzt habt ihr 4 Tortenböden. Beginnt nun mit dem Befüllen der Torte. Teilt am besten die Füllung auf drei gleiche Teile, damit ihr sie gleichmäßig füllen könnt. Hebt einen glatten Tortenboden für den oberen Abschluss auf, damit ihr eine schöne Kante oben bekommt.

Nach dem Befüllen sollte die Torte für mindesten 2 Stunden kalt gestellt werden. Ich stelle meine auch mal in die Gefriertruhe, wenn es schnell gehen soll.

Anschließend bestreicht ihr die Torte mit der Buttercreme. Denkt daran nach dem ersten Bestreichen die Torte für kurze Zeit kalt zu stellen. Die Menge ist ausreichend für 2 mal dünn bestreichen und eventuell ein paar Deko Tupfer. Ich habe die doppelte Menge an Buttercreme für die Torte auf den Bildern hergestellt. Ich mache das meistens so, damit bin ich immer auf der sicheren Seite und habe genug davon für meine Deko.

Dekoration:

Die Deko habe ich 2 Tage davor schon vorbereitet. Ich habe einfach ein wenig CMC Pulver zum Fondant gemischt, den ich vorher natürlich mit Wilton Lebensmittelfarben eingefärbt habe. Ich habe eine Meerjungfrau Silikon Form benutzt um die Deko Elemente herzustellen. Diese habe ich trocknen lassen und am Ende einfach auf der Torte verteilt. Die obere Flosse habe ich mit einem Zahnstocher fixiert. Der Sand sind zerbröselte Butterkekse.

Ich hoffe, die Torte gefällt euch. Viel Spass beim Nachmachen 😉

 

Da das Thema “Nixen und Meer” auch momentan großes Thema bei Die Backschwestern sind, konnte ich natürlich nicht wiederstehen, bei deren Blog-Parade mit Gewinnspiel mitzumachen.

 

Nixen und Meer

 

 

 

Diese Seite enthält Affiliate Links, die mir helfen diesen Blog zu finanzieren. Kauft ihr etwas über einen Link, erhalte ich eine kleine Provision. Es entstehen dabei keinerlei zusätzliche Mehrkosten für Euch. Ich gehe mit Affiliate Links sehr verantwortungsvoll um und empfehle nur Produkte von deren Nutzen und Mehrwert ich überzeugt bin, und die ich selber nutze. Wenn ihr dazu noch Fragen habt, dürft ihr mich gerne kontaktieren. Mehr Informationen darüber findet ihr auch hier.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.


Etwas suchen?