New York Cheesecake

 

 

Ich kann nicht wirklich sagen, wie der Original New York Cheesecake schmeckt. Ja, ich gebe zu ich habe ihn noch nie probiert und ich war ja noch nicht mal in New York.

Aber ich habe viel davon gehört und der muss ja wirklich mega lecker schmecken. Und bevor ich jetzt nach geeigneten Babysittern suche und mein Sparschwein plündere für ein Stück Sünde, backe ich mir eben selber einen. Und genau das habe ich gemacht.

Natürlich kenne ich das Original Rezept nicht, aber mit ein wenig Recherche und einem Hauch Fantasie ist dieser leckere Cheesecake entstanden. Anstatt einem hellen Biskuitboden, habe ich einen Schoko Boden gewählt, von dem es bei mir auch ruhig etwas mehr sein darf. Sonst kommt der Kuchen dem Original glaube ich schon nah, zumindest was die Zutaten angeht.

Mein Ergebnis hat mir sehr gefallen und ich muss dazu sagen, genau so stelle ich mir den New York Cheesecake bei mir Zuhause vor.

 

 

 

 

 

Aber nun zum Rezept.

 

 

Zutaten für den Biskuitboden:

26 cm Durchmesser

 

3 Eier

3 EL warmes Wasser

70 g Zucker

40 g Mehl

30 g Speisestärke

20 g Backkakao

1 TL Backpulver

1 TL Vanillepaste oder 1 Päckchen Vanillezucker

1 Prise Salz

 

 

 

Zutaten für die Füllung:

 

100 g zerlassenen Butter

200 g Zucker

5 Eier

600 g Frischkäse

200 g Creme fraiche

200 g Sahne

Saft 1 Zitrone

30 g Speisestärke

2 TL Vanillepaste oder 1 Vanilleschote

Optional etwas Puderzucker

 

 

 

Zubereitung

Boden

Als erstes heizt ihr den Backofen auf 180 Grad O/U Hitze vor. Trennt das Eigelb vom Eiweiß und schlagt die Eigelbe mit dem Wasser und dem Zucker cremig auf. Die Vanille darf auch schon mit rein. Das Eiweiß schlagt ihr mit der Prise Salz locker auf.

Als nächstes vermischt ihr die trockenen Zutaten und hebt sie vorsichtig unter die Eier- Zucker-Masse. Das aufgeschlagene Eiweiß hebt ihr ebenfalls unter die Teigmasse.

Nun kommt der Teig in eure Springform und sollte ca. 10 Minuten backen.

Anschließend holt ihr ihn heraus und lasst ihn so in der Form abkühlen. Den Backofen könnt ihr auch schon auf 170 Grad runter stellen.

 

 

 

Füllung

Zuerst schlagt ihr die Sahne fest auf und stellt sie zu Seite. Anschließend mixt ihr mit dem Handrührgerät kurz den Frischkäse durch. Nun kommen noch alle restlichen Zutaten dazu. Zum Schluss hebt ihr noch die aufgeschlagene Sahne unter und füllt die Füllung in eure Springform direkt auf den Biskuitboden.

Der Cheesecake sollte jetzt für ca. 75 Minuten in den Backofen. Und zwar im Wasserbad. Umhüllt eure Form mit etwas Alufolie und stellt sie auf ein mit Wasser gefülltes Backblech.

Anschließend nehmt ihr ihn heraus und lasst ihn in der Form abkühlen. Optional darf auch ein wenig Puderzucker noch mit darüber.

 

 

 

 

 

 

Es gibt verschieden Tips, die man befolgen kann, damit ein Käsekuchen nicht reist. Den Rand mit Butter bepinseln, nach der halben Backzeit oben einschneiden, im Backofen auskühlen lassen, und und und.

Aber warum stört das eigentlich? Die kleinen Risse gefallen mir sogar sehr gut. Für mich ist der Geschmack das Wichtigste.

 

 

 

Ich hoffe das Rezept gefällt euch 😊

Viel Spaß beim Nachmachen 😉

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.


Etwas suchen?