Nutella Pfannkuchen Auflauf

 

Etwas darf bei uns im Haus nie fehlen darf, und das ist Nutella. Es liegt aber nicht daran, dass meine Kinder gerne Nutella essen. Nein, es liegt daran, dass mein Mann nicht ohne Nutella leben kann. Es ist durchaus möglich gesündere Varianten des Brotaufstriches herzustellen, und sie schmecken genauso gut. Leider sind alle diese Nussnougatcremes bei meinem Mann durchgefallen, Nutella ist eben Nutella. Ja, Ich gebe zu ich mag sie auch.

Aber was ich auch sehr gerne mag ist, Nutella mit in meinen Rezepten zu kombinieren. So ist auch dieser leckere Pfannkuchen Auflauf entstanden. Probiert es aus und berichtet mir, ich bin gespannt auf eure Kommentare 🙂

Wenn ihr Nutella nicht mögt, könnt ihr auch Marmelade verwenden und dann einfach die Pfannkuchen mit Früchten eurer Wahl zusätzlich füllen.

*dieser Beitrag enthält Werbung, da Markennennung. selbst gekauft 🙂

Aber nun zum Rezept.

 

Zutaten für die Pfannkuchen:

200 g Mehl

150 ml Milch

150 ml Kohlensäurehaltiges Mineralwasser

1-2 TL Zintronensaft

3 Eier

Prise Salz

und natürlich Nutella

 

Zutaten für den Auflauf:

200 g Frischkäse

1 Ei

100 g Creme fraiche

70 g Zucker

1 TL Vanillepaste oder Schote

 

Als erstes bereitet ihr die Pfannkuchen vor. Verrührt alle Zutaten für die Pfannkuchen und lasst den Teig ein paar Minuten stehen. Backt dann die Pfannkuchen in einer beschichteten Pfanne von beiden Seiten aus. Bestreicht diese nun mit Nutella und rollt sie zusammen. Schneidet einen zusammengerollten Pfannkuchen in drei Teile.

Anschließend heizt ihr den Backofen auf 180 Grad O/U Hitze vor.

Ich habe für den Auflauf eine normale Brotkastenform verwendet. Ihr könnt natürlich jede andere Form nehmen, nur solltet ihr darauf achten, die Menge dann zu verdoppeln, falls die Form größer sein sollte. Eure Form bestreicht ihr mit etwas Butter und legt die zurecht geschnittenen Pfannkuchen stehend hinein.

Nun verrührt ihr mit einem Schneebesen noch die restlichen Zutaten für den Auflauf und übergießt damit die Pfannkuchen. Anschließend kommt der Auflauf für ca. 35 Minuten in den Backofen.

Vor dem Servieren könnt ihr auch ein paar frische Früchte dazu tun und alles mit ein wenig Puderzucker bestreuen.

Ich hoffe das Rezept gefällt euch 🙂 Viel Spaß beim Nachmachen.

 

2 Kommentare

  1. 26. September 2018 / 8:56

    Das ist ja eine ganz tolle Idee. Stelle ich mir auf jeden Fall sehr lecker vor. Optisch sieht es bei dir sehr gelungen aus.

    • ahalni
      26. September 2018 / 9:29

      Oh das ist auch sehr lecker 😋 probier es aus 😉 vielen lieben Dank dir 😊

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.


Etwas suchen?