Vanille Schaum Schnitte (Sampita)

 

 

Ich glaube es wird mal wieder Zeit etwas für meinen Mann zu backen. Nicht daß ich das nicht tue, aber wenn ich ihn wirklich zufrieden stellen möchte, dann muss etwas her mit ner Menge Zucker, es muss entweder sehr cremig sein oder mega saftig. Und da kommt diese leckere Vanille Schaum Schnitte (Sampita) genau richtig.

Ich bin kein absoluter Gegner von Zucker, aber ich versuche in meinen Kuchen nicht unbedingt so viel davon zu verwenden. Da ich sehr viel backe, schlägt das nun mal mit der Zeit auf die Hüften. Daß Zucker nicht gesund ist, wissen wir alle und darauf möchte ich hier gar nicht so sehr eingehen.

Dieser Kuchen jedoch ist für meinen Mann, also durfte hier auch mehr von dem Zucker rein. Ich muss mir nur noch überlegen, wie ich den Kuchen verstecke, daß die Kids ihn nicht entdecken.

 

 

 

 

Aber nun zum Rezept.

 

 

 

Zutaten für den Teigboden:

26er Springform

 

6 Eigelb

100 g Zucker

60 ml Milch

30 ml Pflanzenöl

80 g Mehl

1 TL Vanilleextrakt

1 TL Backpulver

 

 

Zutaten für die Creme:

 

300 g Zucker

100 ml Wasser

6 Eiweiß

1 Prise Salz

2-3 TL Vanilleextrakt oder eine Schote

 

 

 

Zubereitung

Als erstes heizt ihr den Backofen auf 180 Grad O/U Hitze vor.

Mit einem Handrührgerät auf höchster Stufe, schlagt ihr die Eigelbe mit dem Zucker und der Vanille cremig auf.

Stellt anschließend auf mittlere Stufe und gebt alle restlichen Zutaten dazu.

Wenn alles gut vermengt ist, füllt ihr den Teig in eure Backform und schiebt ihn in den Backofen. Nach ca. 13-15 Minuten müsste der Kuchenboden fertig sein.

Lasst ihn so in der Form abkühlen.

In der Zwischenzeit bereitet ihr die Creme vor.

Dafür erhitzt ihr die Eiweiße über dem Wasserbad unter ständigen Rühren. Das Salz darf hier auch schon mit rein. Das dauert ein paar Minuten. Mit einem Thermometer könnt ihr das genau messen, wenn 60 Grad erreicht sind, nehmt ihr die Masse vom Wasserbad herunter. Wenn ihr keinen Thermometer habt, achtet einfach drauf dass der Zucker sich komplett gelöst hat.

Anschließend könnt ihr die Eiweißmasse aufschlagen. Das geht am besten in der Küchenmaschine auf höchster Stufe.

Währenddessen kocht ihr den Zucker mit dem Wasser in einem Topf auf. Dieses Zuckerwasser lasst ihr nun langsam mit in eure Eiweißmasse fließen.

Zum Schluss gebt ihr noch die Vanille dazu und wenn alles schön fest ist, streicht ihr die Schaumcreme auf den Kuchenboden.

Der Kuchen muss jetzt für ca. 4 Stunden gekühlt werden. Anschließend könnt ihr ihn mit ein paar Früchten nach Wahl servieren.

 

 

 

 

Ich hoffe das Rezept gefällt euch 😊

Viel Spaß beim Nachmachen 😉

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.


Etwas suchen?