Vegane Maulwurftorte

 

Ich war auf der Suche nach einem Kuchen für eine Erzieherin im Kindergarten meiner Kinder. Eine mega Herausforderung für mich, denn sie ernährt sich rein vegan. Aber sie kümmert sich immer so rührend um die Kinder und das macht mich so glücklich. Und wie bedanke ich mich in der Regel? Natürlich mit einem Kuchen.

Meine Familie und ich ernähren uns nicht vegan, noch haben wir es vor. Aber trotzdem lasse ich mich sehr gerne von Veganern inspirieren. Ich bin immer wieder begeistert von den tollen und einfallsreichen Rezepten.

 

 

Zum Glück wurde ich auch gleich fündig. Die liebe Anna hat auf ihrer Seite Westwoodbakery eine Maulwurftorte, die mich sofort angesprochen hat. Natürlich war ich gleich skeptisch wegen der Süßkartoffeln im Rezept. Aber da ich keine Alternative hatte, bin ich los und habe Süßkartoffeln bersorgt.

Eigentlich wollte ich die Torte backen und in den Kindergarten bringen, aber als ich gekostet habe war ich so begeistert, daß ich euch das Rezept nicht vorenthalten möchte. Ich habe nur ganz kleine Änderungen vorgenommen, das Original Rezept von Anna findet ihr hier.

Aber nun zum Rezept.

 

Zutaten für den Teig:

für eine 20 cm Springform

350 g Dinkelmehl

220 g Agavendicksaft

400 ml  Mandelmilch

100 g Backkakao

100 g neutrales Pflanzenöl

1 Prise Salz

1/2 Vanilleschote

1 TL Natron

1/2 Packung Weinsteinbackpulver

1 EL Obstessig

 

Zutaten für die Füllung:

2-3 reife Bananen

300 g gekochte Süßkartoffeln

50 ml Mandelmilch

50 g Agavendicksaft

50 g Backkakao

50 g Kokosöl

1/2 Vanilleschote

 

 

Zubereitung:

Als erstes heizt ihr den Backofen auf 180 Grad O/U Hitze vor. Vermischt in einer Schüssel alle trockenen Zutaten. Anschließend gebt ihr die flüssigen Zutaten dazu und vermengt alles. Ihr benötigt dafür keine Küchenmaschine. Ein Rührlöffel ist völlig ausreichend. Füllt dann den Teig in eure mit Backpapier ausgelegte Springform und ab in den Backofen damit.

Der Teig muss jetzt für ca. 55 Minuten backen. Danach nehmt ihr ihn heraus und lasst ihn komplett auskühlen.

In der Zwischenzeit könnt ihr die Füllung vorbereiten. Schält und schneidet die Süßkartoffeln in kleine Stücke oder auch Scheiben. Diese solltet ihr nun weich kochen. Danach gießt ihr das Wasser ab und vermischt sie mit allen restlichen Zutaten, bis auf die Bananen. Nun nehmt ihr einen Pürierstab und püriert alles bis es eine homogene Masse ergibt. Diese sollte nun auch komplett im Kühlschrank auskühlen.

Wenn der Kuchenboden abgekühlt ist, schneidet ihr das obere Drittel ab. Das funktioniert am besten mit einem Brotmesser. Diesen oberen Teil zerbröselt ihr mit den Händen.

Nun schält ihr die Bananen, halbiert sie längs und verteilt sie schön auf dem Tortenboden. Dann verteilt ihr die Füllung darauf und anschließend noch die Brösel. Die Torte sollte jetzt für mindestens 6 Stunden in die Kühlung. Ich habe sie über Nacht im Kühlschrank stehen lassen.

 

 

Ich hoffe euch gefällt das Rezept 😊

Viel Spaß beim Nachmachen 😉

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.


Etwas suchen?