Zimtstern Torte

Anzeige/Kooperation mit real.de*

 

Inzwischen wird es schon früh dunkel. Mütze, Schal und Handschuhe gehören momentan zu meinen Lieblingsaccessoires. Ich gebe zu, ich mag den Winter nicht besonders. Aber wenn ich so um mich schaue, dann fühle ich mich doch wohler als ich vielleicht zugeben möchte.

Bald ist Weihnachten, das Fest der Liebe, und es werden schon die ersten Vorbereitungen getroffen. Wir machen uns Gedanken, wie und mit wem werden wir dieses Jahr die Feiertage verbringen. Was werden wir zum Essen vorbereiten? Welche Geschenke müssen noch besorgt werden? An den Fenstern werden die ersten Lichterketten platziert. Wo man nur hinschaut, überall fängt es an zu leuchten und zu schimmern.

Auch wenn ich den Winter nicht mag, so gefällt mir doch diese schöne Atmosphäre kurz vor Weihnachten und ich genieße diese Zeit sehr.

Für die ,,real Weihnachtsbäckerei“ durfte ich mir auch schon meine Gedanken machen und habe mich für eine Torte entschieden. Jetzt werdet ihr sicher sagen, das war ja klar. Aber ich finde einfach, zu einem besonderen Anlass gehört eine besondere Torte. Eine, die nicht nur schön aussieht, sondern vor allem lecker schmeckt und auch zu meinem neuen Tortenständer passt. Dieses schöne Stück*, habe ich bei real.de gefunden. Ich konnte mich natürlich nicht entscheiden, da war so viele Auswahl. Aber zum Glück habe ich mich dann doch entschieden und gleich zugeschlagen, denn ich bin absolut fasziniert von diesem Schmuckstück*, welches übrigens bereits am nächsten Tag ankam.

Aber nun zurück zum Rezept. Für die Torte benötigt ihr 100 g Zimtsterne. Für den Fall, dass ihr diese nicht vorrätig habt, habe ich das Rezept für die Zimtsterne natürlich noch mal dazu notiert. Wer möchte, darf sie natürlich auch fertig kaufen. Ich habe versucht die Torte wirklich einfach zu gestalten, denn ich möchte, dass jeder sie ganz einfach nachmachen kann. Sie besteht aus einem Schoko Zimtstern Boden und ist gefüllt mit einer Orangen Mascarpone Creme. Mit der selben Creme ist sie auch eingestrichen.

 

 

 

 

 

 

Zimtstern Torte

Zimtstern Torte

Zutaten

  • Durchmesser  ca. 18 cm
    Zimtsterne
  • 2 Eiweiß
  • 200 g Puderzucker
  • 300 g gemahlene Mandeln
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 2 TL Zimt
    Tortenböden
  • 200 g Butter
  • 4 Eier
  • 150 g Zucker
  • 100 g Zimtstern Plätzchen
  • 50 g Backkakao
  • 150 g Dinkelmehl
  • 100 ml Milch
  • 3 TL Backpulver
  • 2 TL Zimt
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 1 Prise Salz
    Füllung
  • 500 g Mascarpone
  • 350 ml frisch gepresster Orangensaft von ca. 3 Orangen
  • 200 g Sahne
  • 1 Päckchen Sahnesteif
  • 1 Päckchen Agar Agar
  • 60 g Puderzucker für den Orangensaft
  • 80 g Puderzucker für die Mascarpone
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • Außerdem benötigt ihr für die Dekoration der Torte ein paar Zimtsterne, so wie etwas Zimt.

Zubereitung

    Zimtsterne
  1. Schaltet den Backofen auf 150 Grad O/U Hitze.
  2. Eiweiß mit Salz schlagt ihr mit der Küchenmaschine oder dem Handrührgerät locker steif.
  3. Danach gebt ihr langsam Puderzucker dazu.
  4. Anschließend könnt ihr Zitronensaft und Vanille dazu geben.
  5. 6-7 EL der Eiweißmasse nehmt ihr davon weg und stellt sie zur Seite.
  6. Den Rest vermischt ihr mit den Mandeln und dem Zimt bis ein Teig daraus entsteht. Das geht mit den Knethaken und dann mit den Händen. Eventuell könnt ihr noch ein wenig Dinkelmehl dazu geben, sollte der Teig zu sehr klebrig sein. Wer möchte kann den Teig auch in Klarsichtfolie wickeln und kühl stellen, dann lässt er sich noch leichter ausrollen.
  7. Nun rollt ihr denTeig auf einer bemehlten Arbeitsfläche aus, gerne auch auf Puderzucker, wenn ihr möchtet.
  8. Mit einem Sternaustecher könnt ihr kleine Sterne ausstechen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen.
  9. Mit der zu Seite gestellten Eiweißmasse bestreicht ihr dann die Sterne. Ich habe mit Hilfe eines Gefrierbeutels die Masse drauf gespritzt. Das ging viel genauer und einfacher.
  10. Nun kommen die Plätzchen in den Backofen. Sie sind nach 10-12 Minuten fertig.
    Tortenböden
  1. Heizt den Backofen auf 180 O/U Hitze vor.
  2. Gebt die Zimtsterne in einen Mixer und zerkleinert sie so fein wie möglich.
  3. In einer Rührschüssel schlagt ihr Butter mit Zucker cremig auf.
  4. Gebt dann die Eier einzeln dazu.
  5. Nun vermischt ihr alle trockenen Zutaten und gebt sie abwechselnd mit der Milch bei mittlerer Stufe zu der Eiermasse.
  6. Zum Schluss kommt noch die Vanille mit dazu.
  7. Der Teig kommt jetzt in eure Backform und wird ca. 50 Minuten gebacken.
  8. Danach lasst ihr ihn komplett abkühlen.
    Füllung
  1. Presst die Orangen aus und gebt den Saft mit den 60 g Puderzucker und dem Agar Agar in einen kleinen Topf.
  2. Kocht alles zusammen auf und lasst die Flüssigkeit 2 Minuten köcheln.
  3. Anschließend füllt ihr den Saft in eine Schüssel und lasst ihn etwas abkühlen. Dabei solltet ihr immer wieder umrühren, damit der Saft nicht vorzeitig geliert.
  4. Nun gebt ihr Mascarpone und 80 g Puderzucker in eine Rührschüssel und schlagt die Creme kurz auf.
  5. Die Vanille darf hier auch schon mit rein.
  6. Wenn der Saft abgekühlt ist, nehmt ihr einen Löffel von der Mascarpone Creme und mischt sie in den Saft, gebt dann den ganzen Saft zur Creme und vermischt alles gut miteinander.
  7. Zum Schluss schlagt ihr die Sahne mit dem Sahnesteif auf und hebt sie unter die Creme.
    Zusammensetzten der Torte
  1. Den Kuchen schneidet ihr zwei Mal horizontal durch. Am besten geht das mit einem Brotmesser. Ihr solltet wenn möglich drei gleich dicke Tortenböden haben.
  2. Von der Creme stellt ihr euch ein paar Löffel für die Tupfer später zur Seite.
  3. Anschließend füllt ihr eure Torte mit der Creme und bestreicht sie mit der selben. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, portioniert sich vor dem Befüllen die Creme so, dass ihr für jeden Schritt genug davon habt.
  4. Zum Schluss gebt ihr den Rest in einen Spritzbeutel mit Tülle nach Wahl und spritzt oben ein paar Tupfer darauf.
  5. Nehmt ein paar Zimtsterne und verteilt sie wie es euch am besten gefällt. Wer möchte darf auch noch ein wenig Zimt auf die Torte streuen.
  6. Nun sollte sie noch mindesten 4 Stunden kalt gestellt werden, besser noch über Nacht. Dann dürft ihr auch schon anschneiden.
https://ahalnisweethome.com/zimtstern-torte/

 

 

 

Wenn ihr keine Orangen vorrätig habt, könnt ihr gerne auch gekauften Orangensaft nehmen. Natürlich gehen auch andere Säfte oder aber auch nur Wasser. Es müssen auch nicht exakt 350 ml sein, ein bißchen mehr oder weniger ist gar nicht schlimm.

Wenn ihr möchtet, könnt ihr auch noch ein paar Gewürze mit in die Creme mischen. Zimt oder Anis, vielleicht auch etwas Lebkuchen Gewürz.

Bevor ihr die Torte serviert, nehmt sie ca. eine halbe Stunde vorher aus dem Kühlschrank.

 

 

 

 

 

 

Ich hoffe das Rezept gefällt euch 😊

Viel Spaß beim Nachmachen 😉

 

 

*Dieser Beitrag ist Bestandteil einer bezahlten Kooperation mit real.de. Dieser wunderschöne Tortenständer wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.


Etwas suchen?