Zwetschgen Crumble

 

Wir sind gerade zu Besuch bei meinen Eltern. Es ist ein Traum, so einen wunderschönen Garten zu haben. Hier haben die Kids auch die leckeren Zwetschgen für unser Crumble gesammelt. Eigentlich waren sie nicht für den Crumble, aber wenn wir schon mal ein schönes Obst haben, warum dann nicht auch etwas Leckeres backen.

Nach einer kurzen Bestandsaufnahme in der Küche meiner Eltern, entstand ein Crumble mit Zwetschgen und Nüssen. Einfach lecker, dazu könnt ihr auch ein Eis oder eventuell Sahne servieren. Ich habe bewusst darauf verzichtet, bei mir sollte es die etwas gesündere Variante sein.

Wenn ihr Streuselkuchen mögt und Früchte Zuhause habe, aber nicht genau wisst welchen Kuchen ihr damit machen sollt, kommt hier genau das Richtige. Eigentlich ist es gar kein Kuchen, eher eine Süßspeise. Die ist aber schnell gemacht und ihr könnt dafür fast alle Früchte oder Obstsorten verwenden.

 

 

Aber nun zum Rezept.

 

 

Zutaten:

 

500 g Zwetschgen oder anderes Obst

250 g verschiedene Nüsse

50 g Haferflocken (geht aber auch ohne)

3-4 EL Honig

100 g kalte Butter

150 g Mehl

 

 

Zubereitung

 

Heizt den Backofen auf 180 Grad O/U Hitze vor. Die Nüsse solltet ihr ein wenig klein hacken und mit den Haferflocken und dem Honig vermischen. Verteilt nun diese Masse in einer Auflaufform. Die Zwetschgen halbiert und entsteint sie. Verteilt auch diese über den Nüssen.

Zum Schluss vermischt Mehl und die Butter mit den Händen, nur grob zu kleinen Streuseln. Das muss überhaupt nicht regelmäßig sein. Die Streusel kommen noch über die Zwetschgen und ab damit in den Ofen.

Nach ungefähr 30 Minuten, wenn die Streusel oben goldbraun gebacken sind, ist der Crumble fertig. Denkt daran, jeder Backofen ist anders.

Ich hoffe das Rezept gefällt euch 😊 Viel Spass beim Nachmachen 😉

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.


Etwas suchen?